ESG-Berichterstattung: Ein Game-Changer für Unternehmen und Nachhaltigkeit?

Veröffentlicht am 18.01.24 14:19 durch roosi Redaktion

In einer Welt, in der Umweltbewusstsein, soziale Verantwortung und gute Unternehmensführung immer wichtiger werden, steht das Akronym ESG (Environment, Social, Governance) im Mittelpunkt. Diese drei Worte sorgen nun für Aufregung in der Unternehmenswelt und zwingen Unternehmen, ihre Ressourcen klug zu investieren. ESG ist nicht mehr nur ein Schlagwort; es ist ein entscheidender Bestandteil des modernen Geschäftslebens.

Von ESG-zertifizierten Finanzprodukten über ESG-konforme Immobilien bis hin zu universellen ESG-Standards zur Bewertung von Unternehmen wird das ESG-Rahmenwerk schnell zur Norm. Was einmal eine Sorge war, die sich auf große, börsennotierte Unternehmen beschränkte, erweitert nun seinen Einfluss, um kleine und mittlere Unternehmen einzubeziehen. Darüber hinaus üben Stakeholder zunehmend Druck auf Unternehmen aus, eine robuste ESG-Strategie zu übernehmen.  In diesem Artikel werden wir uns mit der Welt der ESG-Berichterstattung, ihrer Bedeutung, ihren Möglichkeiten und den praktischen Schritten befassen, die Unternehmen jetzt ergreifen können, um Nachhaltigkeitsberichterstattung und Nachhaltigkeitsmanagement in Angriff zu nehmen.

blog_roosi_ESG_gamechanger_fuer_Unternehmen

Verständnis der ESG-Berichterstattung

Die ESG-Berichterstattung umfasst die transparente Offenlegung der Umwelt-, sozialen und Governance-bezogenen Leistung eines Unternehmens, wobei mit Governance insbesondere Maßnahmen für Ziele und deren Erreichung gesetzt werden. Sie bietet Stakeholdern, einschließlich Investoren, Kunden und der Öffentlichkeit, Einblicke in die Funktionsweise eines Unternehmens in diesen wichtigen Bereichen. Die in ESG-Berichten gesammelten Daten helfen bei der Bewertung der Nachhaltigkeit eines Unternehmens, seiner ethischen Praktiken und seiner langfristigen Lebensfähigkeit.


Umweltaspekte

Umweltaspekte in ESG-Berichten konzentrieren sich auf die ökologischen Auswirkungen eines Unternehmens. Dazu gehören die Reduzierung von Treibhausgasemissionen, die effiziente Nutzung von Ressourcen und Maßnahmen zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks. Die Offenlegung von Umweltdaten hilft Investoren und anderen Stakeholdern, die Umweltauswirkungen eines Unternehmens zu bewerten und sicherzustellen, dass es sich aktiv für Nachhaltigkeit und Umweltschutz einsetzt.

 

Soziale Aspekte

Soziale Aspekte beziehen sich auf die Beziehungen eines Unternehmens zu seinen Mitarbeitern, Gemeinden, Kunden und Lieferanten. Sie umfassen Themen wie Arbeitsbedingungen, Vielfalt und Integration, Menschenrechte, Kundenzufriedenheit und gemeinnützige Initiativen. Die Offenlegung sozialer Daten hilft den Stakeholdern, die soziale Verantwortung und das Engagement eines Unternehmens für das Wohlergehen seiner Mitarbeiter und Gemeinden zu bewerten.

 

Unternehmensführung

Governance-Aspekte beziehen sich auf die Art und Weise, wie ein Unternehmen geführt und kontrolliert wird. Dabei geht es um Themen wie Board-Struktur, Unternehmensethik, Compliance und die Offenlegung von Interessenkonflikten. Eine starke Governance zeigt, dass ein Unternehmen effektive Führungspraktiken und ethische Standards etabliert hat, um verantwortungsvoll zu handeln.

 

roosi_blog_ESG_Kriterien-1

Die in ESG-Berichten gesammelten Daten sind für Investoren von unschätzbarem Wert, da sie ihnen helfen, die Nachhaltigkeit eines Unternehmens, seine ethischen Praktiken und seine langfristige Tragfähigkeit zu bewerten. Diese Informationen dienen nicht nur der Risikominderung, sondern auch der Identifizierung von Chancen, da nachhaltig wirtschaftende Unternehmen häufig langfristig stabiler und widerstandsfähiger gegenüber Marktschwankungen sind.

 

Der wachsende Druck auf Unternehmen

Warum hat ESG in der Geschäftswelt eine solche Resonanz gefunden? Die heutigen Konsument:innen, vor allem die jüngere Generation, sind informierter und engagierter denn je. Sie erwarten von Unternehmen nicht nur qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen, sondern auch einen positiven Einfluss auf Gesellschaft und Umwelt. Unternehmen, die in ESG investieren, senden eine klare Botschaft: "Wir kümmern uns um die Zukunft unseres Planeten und seiner Bewohner.

Der Druck auf Unternehmen, der ESG-Berichterstattung Priorität einzuräumen, nimmt daher zu. Er beschränkt sich nicht mehr nur auf große Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung. Auch kleinere Unternehmen sind betroffen, insbesondere wenn sie Zugang zu nachhaltigen Finanzierungsmöglichkeiten suchen oder wettbewerbsfähig bleiben wollen.

Stakeholder, einschließlich Investoren, Kunden und Regulierungsbehörden, verwenden zunehmend ESG-Kennzahlen, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Sie möchten wissen, wie Unternehmen den Klimawandel, soziale Ungleichheit und ethische Unternehmensführung angehen. Unternehmen, die sich der ESG-Berichterstattung widmen, können daher einen Wettbewerbsvorteil erlangen und sozial bewusste Investoren und Kunden anziehen.

 

Chancen durch ESG-Berichterstattung nutzen

Die ESG-Berichterstattung ist nicht nur eine gesetzliche Anforderung, sondern auch eine Chance, sich als verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Unternehmen zu positionieren. Durch eine transparente Darstellung der ökologischen, sozialen und Governance-Aspekte ihrer Geschäftstätigkeit können Unternehmen das Vertrauen ihrer Stakeholder stärken und Wettbewerbsvorteile erzielen. Um die Chancen der ESG-Berichterstattung zu nutzen, sollten Unternehmen jedoch einige Punkte beachten: Sie sollten eine klare Strategie und Ziele für die ESG-Performance definieren, relevante und glaubwürdige Indikatoren auswählen, die Datenqualität sicherstellen und die Ergebnisse verständlich und ansprechend kommunizieren.

Auch wenn die ESG-Berichterstattung für manche wie eine Compliance-Belastung erscheinen mag, eröffnet sie auch zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmen. Durch die Förderung von Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusstem Geschäftsverhalten gewinnen Unternehmen:

  • Investoren: ESG-orientierte Investoren nehmen zu, und durch die Ausrichtung an ihren Werten können Unternehmen auf einen breiteren Kapitalmarkt zugreifen.

  • Sicherheit: Die frühzeitige Identifizierung und Bewältigung von ESG-bezogenen Risiken kann Unternehmen vor möglichen finanziellen und betrieblichen Herausforderungen schützen

  • Innovation: Nachhaltigkeitsziele können die Innovation in Unternehmen vorantreiben, was zu Kosteneinsparungen und neuen Einnahmequellen führen kann.

  • Leistung: Die Stärkung der Mitarbeiterbindung und -motivation durch die Schaffung einer sinnvollen Arbeitsumgebung.

  • Effizienz: Durch die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs und der Abfallerzeugung.

Um diese Chancen zu nutzen, müssen Unternehmen jedoch einige Herausforderungen bewältigen, wie zum Beispiel:

  • Die Definition einer klaren ESG-Vision und -Strategie, die mit den Geschäftszielen übereinstimmt

  • Die Auswahl der relevanten ESG-Themen und -Indikatoren, die die wesentlichen Auswirkungen des Unternehmens widerspiegeln

  • Die Sammlung, Analyse und Überprüfung von qualitativ hochwertigen ESG-Daten aus verschiedenen Quellen

  • Die Erstellung von aussagekräftigen und transparenten ESG-Berichten, die den Erwartungen der Stakeholder entsprechen

  • Die Kommunikation und Interaktion mit den Stakeholdern über die ESG-Leistung und die erzielten Fortschritte

Unternehmen können einige praktische Schritte ergreifen, um diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen. Zunächst empfiehlt es sich, ein spezielles ESG-Team oder einen ESG-Ausschuss einzurichten. Diese Einheit ist für die Koordination und Überwachung aller ESG-Aktivitäten im Unternehmen verantwortlich. Die klare Zuweisung von Verantwortlichkeiten ist entscheidend. Darüber hinaus ist die Durchführung einer Wesentlichkeitsanalyse von großer Bedeutung. Sie hilft, die wichtigsten ESG-Themen zu identifizieren, die sowohl für das Unternehmen als auch für seine Stakeholder von höchster Relevanz sind. So können Ressourcen gezielt eingesetzt und auf die wichtigsten Aspekte fokussiert werden. Ein bewährter Schritt ist die Anwendung anerkannter ESG-Frameworks oder -Leitlinien. Beispiele hierfür sind die Global Reporting Initiative (GRI), das International Integrated Reporting Council (IIRC) oder die ESRS (European Sustainability Reporting Standards). Diese Instrumente bieten Struktur und Orientierung für die ESG-Berichterstattung. Um die Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit von ESG-Berichten zu erhöhen, kann es sinnvoll sein, externe Experten oder Prüfer hinzuzuziehen. Externe Experten tragen dazu bei, die Qualität der Berichte zu sichern und das Vertrauen der Stakeholder zu stärken.

 

Jetzt handeln – das Thema ESG zieht an

Was können Unternehmen also jetzt konkret tun, um sich mit der ESG-Berichterstattung auseinanderzusetzen? Hier sind einige konkrete Schritte, die in Betracht gezogen werden sollten:

  • Bewertung: Beginnen Sie damit, die aktuelle ESG-Performance Ihres Unternehmens zu bewerten und Bereiche zur Verbesserung zu identifizieren. Dabei sollten sowohl interne als auch externe Datenquellen genutzt werden, um die Stärken und Schwächen des Unternehmens in Bezug auf Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen zu ermitteln. Die Bewertung sollte auch die Erwartungen und Anforderungen der wichtigsten Stakeholder berücksichtigen, wie z.B. Kunden, Investoren, Mitarbeiter, Regulierungsbehörden und die Öffentlichkeit.

  • Engagement: Entwickeln Sie eine klare ESG-Strategie und kommunizieren Sie diese an alle Stakeholder, von Mitarbeitern bis hin zu Investoren. Die Strategie sollte die wesentlichen Nachhaltigkeitsrisiken und -chancen des Unternehmens identifizieren, messbare Ziele und Indikatoren festlegen sowie Verantwortlichkeiten und Ressourcen für die Umsetzung definieren.

  • Transparenz: Seien Sie in Ihrer Berichterstattung transparent und teilen Sie sowohl Erfolge als auch Herausforderungen auf Ihrem ESG-Weg.

  • Beteiligung: Suchen Sie den Austausch mit ESG-Experten und erwägen Sie Partnerschaften mit nachhaltigkeitsorientierten Organisationen. Durch die Vernetzung mit anderen ESG-Akteuren können Sie von deren Erfahrungen, Best Practices und Ressourcen profitieren. Darüber hinaus können Sie Ihre Glaubwürdigkeit und Ihren Ruf als verantwortungsbewusstes Unternehmen stärken und potenzielle Risiken oder Chancen frühzeitig erkennen. Partnerschaften können sowohl auf lokaler als auch auf globaler Ebene aufgebaut werden, je nachdem, welche Ziele Sie verfolgen und welche Stakeholder Sie ansprechen möchten.

  • Technologie: Investieren Sie in ESG-Berichterstattungssoftware und Datensammlungstools, um den Prozess zu optimieren. Der Einsatz spezialisierter Softwarelösungen kann Ihnen helfen, die Qualität, Genauigkeit und Konsistenz Ihrer ESG-Daten zu verbessern, die Anforderungen verschiedener Standards und Rahmenwerke zu erfüllen und Ihre Berichterstattung effizienter zu gestalten. Darüber hinaus können Sie mit geeigneten Tools zur Datenerfassung die für Ihre ESG-Ziele relevanten Datenquellen identifizieren und die Daten automatisch aggregieren, validieren und analysieren. Durch den Einsatz von Technologie können Sie Ihre ESG-Berichterstattung vereinfachen und gleichzeitig Ihre Glaubwürdigkeit und Transparenz erhöhen.

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die ESG-Berichterstattung nicht nur eine regulatorische Anforderung ist, sondern auch eine transformative Chance für Unternehmen darstellt, in einer Welt zu gedeihen, die zunehmend auf Nachhaltigkeit, verantwortungsvolle Praktiken und Automatisierung ausgerichtet ist. Die ESG-Berichterstattung ist kein einfacher, aber ein lohnender Prozess. Durch die Einführung der ESG-Berichterstattung können Unternehmen nicht nur den wachsenden Anforderungen der Stakeholder gerecht werden und ihre eigene Leistung verbessern, sondern sich auch für eine nachhaltigere und erfolgreichere Zukunft positionieren.  

Weitere Beiträge

 

Technologie-Highlights der EM 2024: Smarte Bälle und KI-gesteuerte Sicherheitssoftware

Endlich ist es soweit: Die Fußball-Europameisterschaft 2024 startet und bringt nicht nur hochklassige Spiele, sondern auch spannende technologische...





Datenvisualisierung und KI: Wie sie zusammenarbeiten, um Muster und Trends zu erkennen

Die zunehmende Digitalisierung hat eine Flut von Daten hervorgebracht, die für Unternehmen von unschätzbarem Wert sein können. Die wahre...





Copilot: Der neue Superstar von Microsoft

Microsoft hat mit seinem neuesten Produkt, dem Copilot, erneut einen bedeutenden Meilenstein in der Technologiebranche erreicht. Dieser innovative...





Die Notwendigkeit einer umfassenden KI-Governance

Im Dezember 2023 haben das Europäische Parlament und der EU-Rat endlich grünes Licht für das brandneue KI-Gesetz gegeben. Der Gesetzestext ist noch...





Die Bedeutung von Data Governance für den Schutz sensibler Daten

In der heutigen digitalen Ära ist der Schutz sensibler Daten von entscheidender Bedeutung. Unternehmen und Organisationen stehen vor der...





Sind Sie bereit für Data Intelligence?

Dann zögern Sie nicht länger und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Telefontermin. Profitieren Sie von unserer Strategie- und Umsetzungsstärke bei Datenprojekten.

Jetzt Ersttermin vereinbaren
Daten sind das Lebenselixier moderner Arbeit.
Samira Hartl, Junior Marketing Managerin, roosi GmbH